Suche

Virtuelle 3D Rundgänge für technische Anlagen

Aktualisiert: 26. März 2020

Wie nützlich sind 3D Touren im Störfall, bei Trainings und Präsentationen?


Virtuelle Tour Technikräume Technik Zentrale
Virtuelle Touren durch technische Anlagen

In diesem Artikel befassen wir uns mit den Einsatzmöglichkeiten von virtuellen 3D-Touren für technische Anlagen sowie den dafür notwendigen Investitionskosten.

Konkret beleuchten wir drei Anwendungsfälle:

• Erste Maßnahmen im Stör- oder Notfall durch virtuelle Unterstützung

• Schulungen von Technikern und Facility Managern

• Präsentationen von technischen Anlagen

Sie erfahren, wie man mit virtuellen 3D-Rundgängen einen besseren Service bieten, effiziente Trainings abhalten und sich innovativ präsentieren kann. Ganz ohne langwieriges und teures Digitalisierungsprojekt.


„3D-Touren haben eine enorm hohe Akzeptanz bei Mitarbeitern und Kunden. Dies ist einer der wichtigsten Faktoren bei digitalen Tools.“


Fall 1: Erste Maßnahmen im Stör- oder Notfall durch virtuelle Unterstützung


Einsatz in der Technikzentrale, doch die Orientierung fehlt

Der Monteur vor Ort ist sich nicht sicher, welchen Knopf er drücken muss oder welche Pumpe die richtige ist. Die Orientierung in riesigen Technikzentralen ist oft nicht einfach. Vor allem, wenn der zuständige Mitarbeiter, der genau diese Anlage wie seine Westentasche kennt, nicht verfügbar ist oder nicht vor Ort sein kann. Dies muss nicht so sein!

Virtuell auf den Einsatz vorbereiten

Sie bereiten Ihren Techniker mittels virtueller Tour auf seinen Einsatz vor und zeigen ihm, welchen Hebel oder Schalter er bedienen muss oder welche Pumpe einem Service unterzogen werden soll.

„Wir binden für Sie Erklärungsvideos, Dokumentationen oder technische Skizzen direkt an den von Ihnen gewünschten Stellen in Ihre 3D-Tour ein.“

Den selben Blick auf die Anlage mittels 3D-Tour

Der Kunde oder Hausmeister ruft an, es gibt einen Notfall! In der Technikzentrale ist der Kunde völlig überfordert - es wäre jedoch dringend notwendig, erste Maßnahmen zu setzen. Steigen Sie gemeinsam in die virtuelle Tour ein und lokalisieren Sie das Problem. Zeigen Sie punktgenau, was zu tun ist und minimieren so den Schaden und beruhigen Ihren Kunden.



Fall 2: Schulungen von Technikern und Facility Managern


Trockentraining im Seminarraum

Man schult Mitarbeiter im Betrieb auf neue Anlagen, neue Produkte oder Herangehensweisen. Austragungsort ist oft der Seminarraum, eine Umgebung, die den meisten hemdsärmeligen Technikern ohne hin nicht sehr behagt.

In dieser Umgebung wird dann sehr theoretisch über die Praxis gesprochen. Trockentraining an Geräten, oft ohne Bezug zu gesamten Anlagen. Wenn doch, dann oft zu Anlagen, die irgendwo entfernt aufgebaut sind.

Hands-On im Seminarraum

Mit der virtuellen Tour durch und in das Innere der Anlage wird dasselbe Training nun zum interaktiven Hands-On Dialog. Plötzlich stehen alle gemeinsam vor der Anlage und können mit dem selben Blick über die täglichen Herausforderungen und Verbesserungsmöglichkeiten oder die richtige Anwendung sprechen.

Nachhaltiger Lerneffekt und interaktives Dokument

Aus der Schulung heraus und wieder in den Alltag hinein. Schon hat so mancher völlig vergessen, was im Detail besprochen worden ist. Dies gehört der Vergangenheit an! Studien beweisen, dass Trainings mit interaktiven Inhalten viel nachhaltiger sind - es bleibt also mehr hängen. Zusätzlich hat jeder Teilnehmer danach den Link zur virtuellen 3D-Tour und kann das erlernte Wissen vertiefen.

Wenn man bedenkt, dass eine Meetingstunde pro Teilnehmer dem Arbeitgeber ab €30.- aufwärts kostet, ist das Instrument „virtuelle Tour“ sicher eine Überlegung wert.


Referenz


Fall 3: Präsentationen von technischen Anlagen


Der Stolz des Unternehmens oder die neueste Referenz

Egal ob es das Ziel ist, das Image des Unternehmens zu steigern, die Reinheit und Modernität der Anlagen zu präsentieren oder mit Ihrem neuesten Referenzprojekt zu punkten: Die virtuelle 3D Tour ist der innovative und transparente Weg diese Ziele zu erreichen.

„Präsentieren Sie sich in 3D. Dieser völlig transparente Umgang mit Ihrer Arbeit, Ihren Produkten oder Referenzenobjekten schafft Vertrauen.“



Die 3D-Tour als vielschichtiges und leistbares Tool


Man kann eine virtuelle Tour für mehrere Anwendungsfälle verwenden, was die Investitionskosten relativiert.

Die Kosten einer 3D-Tour in zeitgemäßer Qualität und Ausarbeitung belaufen sich auf €2.- bis €4.- je Quadratmeter zuzüglich Anfahrtspauschale und Hosting.

Updates und Änderungen einfach selbst vornehmen


Selbstverständlich bieten wir Full-Service und Sie müssen sich um nichts kümmern. Wenn Sie jedoch gerne selbst Änderungen und Updates in Ihren virtuellen Rundgängen vornehmen möchten, dann können Sie dies auch gerne in einem von uns bereit gestellten und einfach zu bedienendem Backend tun und damit Kosten sparen.

107 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen